W1siziisijiwmtqvmdyvmjkvmtuvmtkvmjkvmjqxl2htyw5zx2j1zxjzdguyx3nxdwfyzs5qcgcixsxbinailcj0ahvtyiisijmwmhgzmdajil1d?sha=e70f445e784e7667

do not dumb here

Es ist Zeit, dass ich mich von meiner geliebten Xbox 360 trenne.

foto

Es ist Zeit, dass ich mich von meiner geliebten Xbox 360 trenne. Daher biete ich das hier abgebildete Paket an, bestehend aus einer Xbox 360 Limited Edition Black 250 GB im Bundle mit Forza 3, einer Handvoll Controllern, sowie dem womöglich interessantesten Teil dieses Pakets: einem riesigen Haufen Spiele, inklusive einiger echter Perlen.

In diesem Paket stecken grob €5.000. Ich biete es euch an für €500. Bitte schickt mir bei Interesse eine Mail an hendrik@mans.de. Das Paket geht an den ersten, der es abholt (und mir das Geld in die Hand drückt. :b)

Ein paar wichtige Notizen zu dem Paket:

  • Ich verkaufe dies alles ausschließlich als Paket und an Selbstabholer (ich bin im Westen Hamburgs) – keine Ausnahmen!
  • Nicht abgebildet, aber im Paket enthalten, sind das Paket für DJ Hero (inkl. Plattenteller-Controller), ein paar (1-2) übrig gebliebene Guitar Hero- bzw. Rock Band-Gitarren-Controller, sowie ein paar Play & Charge Kits für die Xbox 360-Controller.
  • Es sind auch zwei Spiele für die Xbox (den Vorgänger der Xbox 360) enthalten: Halo 2 und Psychonauts. Diese sind auch auf der Xbox 360 abspielbar.
  • Alle der Spiele sollten intakt & voll funktionsfähig sein, aber ich kann leider nicht jedes einzelne noch einmal überprüfen und daher keine Garantien geben. Mir ist jedoch kein Spiel bekannt, das Probleme bereitet hat.
  • Manche Spiele enthalten Codes, die zusätzliche Funktionen freischalten, wie z.B. Online Passes. Diese Codes habe ich in der Regel benutzt, d.h. sie werden für euch nicht mehr funktionieren.
  • Insbesondere bei der Bundle-Version von Forza 3 bin ich mir nicht mehr sicher, ob sie an meinen Xbox Live-Account gebunden ist oder nicht.

Hier ein Foto nur von den Spielen, mit Link auf eine zoombare Version:

foto

In reply to: widerwille.com/mqp299
PFUI. Meine Empfehlung für Eiskaffee. (Dann aber ohne die gezuckerte Kondensmilch zubereiten.)

Der Post bewegt mich ja gerade dazu eine Kaffeemaschine zu kaufen, selber Eiskaffee machen der gut ist klingt extrem gut. Ist die Cafissimo empfehlenswert (gerade mal geguckt, für 49€ könnte man das ja in der Tat mal kaufen).

PFUI. Meine Empfehlung für Eiskaffee. (Dann aber ohne die gezuckerte Kondensmilch zubereiten.)

By way of this blog post, I am formally (if there is such a thing in this context) announcing that work on Pants has been suspended indefinitely.

By way of this blog post, I am formally (if there is such a thing in this context) announcing that work on Pants has been suspended indefinitely.

To the few of you still using it (I love you), this may be a bit of an disappointment, and I apologize. It definitely is a disappointment to myself; I’m very unhappy to be forced to make this decision, but there was simply no other way. The reasons are quite mundane; with me being booked pretty much full-time for consulting work (which is great) and now having a kid at home (which is also great), I’m simply not able to find the time (which is not so great, but it is what it is.)

For the last half a year or so, I’ve been telling myself that soon I would find the time to continue my work, but it never actually happened. Turns out having a kid does, in fact, eat up pretty much all of your spare time. Hugo, when you’re older, we need to have a serious chat!

So, what does this mean for you?

  • If you currently have a site hosted on my Pants server, it will remain running for the time being. Even with its sort of awkward architecture (which I was aiming to fix in IndiePants), Pants is pretty much feature complete and the only blogging platform I want to use right now, so I currently have no plans to shut it down. However, as usual, I can’t give any guarantees.
  • If you’ve been waiting for big new Pants versions or features, I’m afraid you’re out of luck, as I won’t be making any further changes to the code (beyond critical bug fixes et al.)

Please note that I am not looking for a new maintainer of the open source project. You’re very welcome to create forks, though.

Tim Bray

The browser-as-a-platform is based on a lousy pro­gram­ming lan­guage ad­dress­ing a lousy ob­ject mod­el and us­ing a lousy stylesheet lan­guage for vi­su­al­s.

Update: Spielekiste ist verkauft – danke für die vielen Anfragen. \o/ Verkaufe diese Kiste so, wie sie ist, für €95 (inkl.

spielebox

Update: Spielekiste ist verkauft – danke für die vielen Anfragen. \o/

Verkaufe diese Kiste so, wie sie ist, für €95 (inkl. Versand.)

Ja, inklusive der enthaltenen Spiele. Ja, in den Packungen sind auch noch die Scheiben/Cartridges. Ob sie alle noch 100% funktionieren, kann ich nicht garantieren, aber mir war bisher keine mit Problemen unter gekommen. Verkaufe das ganze Ding nur so am Stück. Ihr nehmt entweder alles, oder gar nichts. Falls euch noch eines oder mehrere der notwendigen Abspielgeräte fehlen, kann ich ggf. aushelfen, denn ich habe hier noch eine alte Playstation 2, einen Gameboy Micro (in grün) und eine PSP rumliegen. Diese sind aber nicht Teil des Angebots. Sagt mir, was ihr braucht, und wir einigen uns auf einen Preis. Anfragen bitte an hendrik@mans.de. Danke!
In reply to: widerwille.com/qcr956
Good luck!

I’ll post some updates with pictures here, or if everything goes wrong, a very whiny post about how much the world sucks. Wish me luck, #pants!

Good luck!

I’m now using Github for Mac as my primary Git client for making commits. “Just for making commits, what?” Well, yeah – for merging, rebasing and all the other slightly more advanced stuff, I still...

screenshot

I’m now using Github for Mac as my primary Git client for making commits. “Just for making commits, what?” Well, yeah – for merging, rebasing and all the other slightly more advanced stuff, I still don’t believe there’s ever going to be anything better than the official command-line client, but when it comes to crafting commits, I prefer using GUI clients.

“Crafting commits? You snob”, I hear you say, but yeah, I like to be very exact about my commits – make them as atomic as possible, and that means partial commits. Doing partial commits with the command line client is a bit of a pain; also, I’m sort of a visual, mouse-clicky kind of guy… well.

I used GitX-dev for a long time, which is a pretty great client, but eventually switched to a recent version of GitHub for Mac. What’s so great about it?

  • It’s actively developed, which is always a plus. Like Chrome and Atom, it does automatic, friction-less updates.
  • It has a beautiful history/diff view and a really nice UI for doing partial commits. Have I told you how much I like them partial commits?
  • Unlike its name suggests, you can use it with non-GitHub-based projects just fine. If your remote repository is hosted on GitHub, you’ll get some extra features (like a keyboard shortcut that creates a pull request for your active branch, or takes you to an existing pull request if there is one. Nice!)
  • Last but not least, I can safely recommend this client to Git newbies. It does some clever little things to hide some of Git’s complexity under nice UI; for example, in order to --amend a commit, you can just click an “Undo” button (which will be way more familiar to a lot of people) – and GitHub for Mac is even clever enough to hide this button if you’ve already pushed your commit to a your upstream repository. You may not need convenience features like this, but it certainly lowers the barrier for people new to distributed version control.

So, if you’re on a Mac, do give it a try. There’s also a Windows version that appears to have feature parity, but I haven’t given it a try so far.

In reply to: widerwille.com/pup738
Ich glaube, aktuell leider nicht – du müsstest wahrscheinlich in deiner lokalen Datenbank rumdoktorn und die entsprechende Spalte NULLen.

Sagen’s mal Herr @hmans.io, gibt es eine Möglichkeit #pants dazu zu bringen den Avatar cache neu zu laden? Gibt doch recht viele veraltete Avatars mittlerweile in meiner pants Instanz und es sieht nicht so aus als würden die sich noch von alleine updaten. Oder versteh ich hier ein Feature falsch?

Ich glaube, aktuell leider nicht – du müsstest wahrscheinlich in deiner lokalen Datenbank rumdoktorn und die entsprechende Spalte NULLen. Ich mach’ mir für IndiePants eine Notiz, dass das intelligenter mit den Bildern umgeht.

In reply to: deruku.de/bpc777
Das ist mit Abstand das hässlichste Ding, das ich je gesehen habe.

(und kommt mir jetzt ja nicht mit dem lächerlichen Vorschlag, den PC quer durch die Wohnung zu tragen und direkt an den TV anzuschließen. Macht ihr das eigentlich wirklich? Ihr könnt das doch nicht ernst meinen.)

Genau für diesen Zweck entschied ich mich für dieses Gehäuse.

Das ist mit Abstand das hässlichste Ding, das ich je gesehen habe. Alter. Ey.

Unglaublich, aber auf meinem Schreibtisch steht seit Kurzem wieder ein Windows-PC! Mir war danach, mal wieder so etwas zusammen zu bauen, schon alleine wegen der vielen Spiele, die auf meinem alten...

Unglaublich, aber auf meinem Schreibtisch steht seit Kurzem wieder ein Windows-PC! Mir war danach, mal wieder so etwas zusammen zu bauen, schon alleine wegen der vielen Spiele, die auf meinem alten MacBook Air einfach nicht mehr gescheit laufen, aber auch, weil sich in der Microsoft-Welt aktuell so viele interessante Dinge tun und ich ein paar davon sicher ausprobieren möchte.

Was ist mir beim ersten PC-Zusammenbau seit ~13 Jahren sowie eine ähnlich langen Windows-freien Zeit aufgefallen?

  • im Vergleich zu damals hat sich erstaunlich wenig verändert. Die Gehäuse sind schicker und komfortabler geworden (mein BitFenix Prodigy konnte ich fast komplett ohne Schraubenzieher mit Komponenten füllen), die Kabel dünner, viele der Komponenten kleiner (aber einige auch größer), aber alles in allem funktioniert das alles noch grob so, wie ich es von damals in Erinnerung hatte.
  • zu meinem Erstaunen gibt es immer noch HDD-LEDs. Interessiert sich wirklich noch jemand dafür, dass ein Rechner gerade jetzt! auf die Festplatte(n) zugreift? Ich jedenfalls nicht, dafür habe ich jetzt ein nerviges, blaues Blinkeding im Zimmer, das ich beim nächsten Aufschrauben ganz sicher deaktivieren werde.
  • Leute, kauft euch Netzteile mit modularem Kabelmanagement. Der dicke Kabelstrang, von dem ich gefühlt nur ein Achtel tatsächlich benötigte, war das einzige, was beim Zusammenbau des Rechners so richtig genervt hat.
  • Die Lüfter der Boxed-CPUs von Intel sind in der Tat ganz schöne Krachmacher. Ich werde nie so hardcore sein, auf so etwas wie Wasserkühlung zu setzen, werde aber wohl bei nächster Gelegenheit einen zumindest etwas leiseren Lüfter kaufen und ggf. noch das Gehäuse mit einem größeren (= leiseren) Lüfter versehen. Wenn auch noch die Lüfter der GPU hinzu kommen, kann die Kiste lautstärkeseitig mit einem kleinen Staubsauger mithalten.
  • Windows hat sich ganz schön weiter entwickelt, aber gleichzeitig auch nicht. Es ist schön, dass ich die Sprache des Betriebssystems jetzt einigermaßen unkompliziert ändern kann, die meisten Geräte tatsächlich einfach so funktionieren und der Rechner meistens ohne Probleme aus dem Sleep-Modus erwacht; vor 10 Jahren war das alles noch nicht selbstverständlich. Aber hinter der meist, aber nicht immer, schicken Windows 8-Fassade erblickt man, wenn man sucht, immer noch den selben, alten NT-Unterbau, wie man ihn schon seit gefühlten Ewigkeiten kennt, inklusive der komplett verschwurbelten Systemsteuerung, die offenbar nicht einmal Microsoft noch seinen Usern zumuten wollte. Windows Update nervt immer noch bei jedem zweiten Runterfahren des Systems, manche Geräte bekommt man nur zum Laufen, indem man absichtlich ungültige Treiber aktiviert (hallo, Wireless Xbox 360 Controller Receiver…), und wehe dem, der mal die “Shell” benutzen möchte und in der nach wie vor sagenhaft unbrauchbaren Eingabeaufforderung landet, hilfe.
  • Ich habe kein Beef mit Windows 8(.1), aber toll ist es tatsächlich nicht. Aber bald kommt Windows 10, und das scheint die meisten UI-Mängel zu beheben. Ich für meinen Teil freue mich sehr darauf.
  • Steam ist gewohnt toll, und das Streaming von Spielen auf mein MacBook Air, falls ich mal im Wohnzimmer sitzen will/muss, funktioniert überraschend gut.
  • Auch eine “gewöhnliche” 200-Euro-Grafikkarte wischt mit dem, was man von PS4 und Xbox One kennt, den Boden auf. Trotzdem werde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit die großen Spiele (wie aktuell Witcher 3) auf der Konsole statt auf dem PC spielen, denn am Ende gewinnt immer noch der Komfort (und kommt mir jetzt ja nicht mit dem lächerlichen Vorschlag, den PC quer durch die Wohnung zu tragen und direkt an den TV anzuschließen. Macht ihr das eigentlich wirklich? Ihr könnt das doch nicht ernst meinen.)
  • Der zum Rechner gekaufte Dell U2415 ist — für den Preis — prima, zeigt aber auch, was für ein hammerhart gutes Panel im sehr viel teureren Thunderbolt Display verbaut wurde, an dem mein MacBook hängt. Wenn mir das Ding nun doch niemand abkaufen will, bin ich nicht traurig.

Weitere Updates werden folgen. Widerstand ist zwecklos!

In reply to: need.computer/oux114
PANTSFAV

Ach, manchmal vermisse ich die “alte” Apple Zeit. In der es noch um Macs ging und nicht nur um Schlumpfbeeren und Luxusarmbänder…

PANTSFAV

Ich habe jetzt ganz offiziell einen Umzugskarton nur für USB-Kabel.

Ich habe jetzt ganz offiziell einen Umzugskarton nur für USB-Kabel. Just sayin’.

So, Monitor und Gehäuse sind schonmal angekommen.

So, Monitor und Gehäuse sind schonmal angekommen. Ein paar unsortierte Notizen:

Das BitFenix Prodigy ist etwas größer, als ich es gerne hätte, aber kleiner, als ich erwartet hatte. Die etwas scharfkantigen Griffe sowie das Vorderpanel sind “soft touch”, was ich total cool finde. Lustig finde ich, dass das BitFenix-Logo-Cutout auf der Vorderseite leicht schief sitzt. Au Backe. Nun gut, leider habe ich noch nicht viel, was ich in das Gehäuse einbauen kann, daher nun zum Monitor.

Der Dell U2415 kam in einer sympathisch styroporfreien Pappverpackung an, mit der ich aber ziemlich zu kämpfen hatte. Angeblich kann man dieses bizarre Gebilde aus geknickt- und verschachtelter Pappe einfach so inklusive Inhalt aus dem Karton ziehen, dies wollte mir aber nicht so recht gelingen. Nach einigem Ziehen und Zerren konnte ich den Inhalt trotzdem befreien und den Monitor aufstellen.

Dabei löste sich leider der Fuß vom Panel, da er wohl doch nicht komplett eingerastet war, und viel auf den Boden – im Altbau (Dielenboden) um 23 Uhr nicht besonders lustig, aber wenn sich jemand beschwert, schiebe ich es auf die laute Party, die gerade nebenan gefeiert wird.

Jedenfalls hat die Basis des Fuß jetzt eine klitzekleine Delle, die frappierend wie die in meinem Macbook Air aussieht, daher ist sie mir nicht komplett unsympathisch. Der Monitor steht jetzt und ist auf den ersten Blick ziemlich prima (aber nicht ganz so prima wie das Panel des Thunderbolt Displays – vor allem nerven mich die gaaaanz leicht dunklen Ecken, aber vielleicht kann ich die ja noch irgendwie wegtweaken, der Monitor fühlt sich eh gerade viel zu hell an.)

Es bleibt spannend; die restlichen Komponenten sind auf dem Weg und sollten Samstag ankommen.

ZOMG, die PC-Komponenten sind auf dem Weg zu mir!

ZOMG, die PC-Komponenten sind auf dem Weg zu mir! Monitor und Gehäuse sollten heute ankommen, der Rest womöglich am Samstag. Diese Aufregung! Diese Aufregung!

ZOMG, die Rechner-Komponenten sind bestellt.

ZOMG, die Rechner-Komponenten sind bestellt. Ich habe die Liste in letzter Sekunde noch leicht angepasst (schnellere CPU, mehr RAM), hier ist sie in ihrer finalen Form:

Gigabyte GA-H97N-WIFI Intel H97 So.1150 Dual Channel DDR3 Mini-ITX Retail
530 Watt Thermaltake Hamburg Non-Modular 80+
BitFenix Prodigy ITX Tower ohne Netzteil orange
2048MB MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G Aktiv
1000GB Seagate Desktop SSHD ST1000DX001
24” Dell UltraSharp U2415
16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
Intel Core i5 4570 4x 3.20GHz So.1150 BOX

DAS IST ALLES SO AUFREGEND

Nach dem schlimmen Umzug muss Papa sich belohnen, also wird endlich der Bastel-PC geordert!

Nach dem schlimmen Umzug muss Papa sich belohnen, also wird endlich der Bastel-PC geordert!

  • Gehäuse: BitFenix Prodigy Mini-ITX in Orange (yeah)
  • Mainboard: Gigabyte GA-H97N-WIFI
  • CPU: i5 4440
  • GPU: MSI 2GB GTX 960 Gaming
  • PSU: Thermaltake 530W Hamburg (was sonst)
  • RAM: 8GB Crucial Ballistix Sport (wenn schon sonst keine Bewegung)
  • Storage: 1TB Seagate Desktop SSHD
  • Monitor: 24” Dell UltraSharp U2415

Nervt mich jetzt bloß nicht damit, wie viel schneller echte SSDs sind, das weiß ich selber, aber die SSHD wird’s auch tun, und kostet bei doppelter Kapazität weniger als die Hälfte. Inklusive Monitor bleibe ich nämlich knapp unter €1000, und das macht mich sehr glücklich.

Weitere Updates vom desaströsen Zusammenbau etc. werden folgen.

In reply to: doyou.even.computer/uaz785
Absolutely - I guess you could theoretically hook up a whole series of non-IndieWeb services here.

Don’t think anyone wants more email at this point. Maybe it could integrate with something like https://pushover.net?

Absolutely - I guess you could theoretically hook up a whole series of non-IndieWeb services here. The overall idea is to make it as easy as possible for newcomers (and I’m talking about actual people, not their servers) to receive webmentions, no matter what platform they’re using for their site (which could even be entirely static.)

Addendum to my Webmention ramblings from earlier: What would be the minimum interface a hosted Webmention service would need to implement to get new people on board?

Addendum to my Webmention ramblings from earlier:

What would be the minimum interface a hosted Webmention service would need to implement to get new people on board? Aaron’s webmention.io already does a great job of enabling you to add Webmentions to your actual site, but I imagine that this already is too much for a lot of people who’re just using Wordpress or Tumblr and don’t really want to (or simply can’t) bother with the technical details.

Couldn’t a Webmention service like webmention.io simply ask for the authenticated user’s email address and then send them email notifications whenever a webmention is received? Even if these pings wouldn’t appear on the user’s site, it would at least make IndieWeb replies visible to them, which is a great start. Thoughts?